Internet: Eine „neue Form der Kommerzialisierung“. 04.01.2018 - 10:00

Eine „neue Form der Kommerzialisierung“. Plattenlabels stellen nur noch Refrains ins Netz

Der Rapper Post Malone schaffte es mit dem Song „Rockstar“ auf Platz 1 der US-Charts, und das nur mit einem Video in dem der Refrain wiederholt wiedergegeben wird. Über 66 Mio. mal wurde das Video geklickt.

 

Hier zum Video

 

Die Kommerzialisierung steigt auf eine neue Ebene

Seit einiger Zeit, wird schon darüber diskutiert ob sich komplette Alben für Künstler überhaupt noch lohnen. Seitdem auch, Streaming-Votings in das Ranking mit einbezogen werden, gilt es eher einzelne Songs bei den Anbietern hervorzuheben. Dadurch bekommen die veröffentlichten Titel mehr „Klicks“ ohne das Alben genauer gesucht zu werden.

 

Das neue Level der Kommerzialisierung

Der neue Trend auf diesem Level lautet: „Chorus-Only-Version“, was bedeutet das nur noch Refrains, bei YouTube und co. Hochgeladen werden. Auch andere Künstler wie z.B. Migos, lud so ebenfalls kürzlich seinen neuen Song „Motorsport“ hoch. Vorreiter war allerdings Post Malone. Der Song stieg letztes Jahr auf Platz 1 der Billboard Charts. Lange bevor das komplette Lied überhaupt veröffentlicht wurde, veröffentlichten die Labels „Republic Records“, ähnlich wie das Label von Migos eine „Chorus-Only-Version“ dieser Songs. Der 3:38 Minuten lange Song, mit sich immer wiederholendem Refrain erreichte über 66 Mio. Klicks.

 

Die Top100 bestehen nur noch aus Klicks

Auch das amerikanische Billboard Magazin, berichtet über „Chorus-Only-Versionen Zitat: "Die Klicks für diese Version des Songs zählen genauso wie Instrumental Versionen oder Remixe des Songs in die Platzierung des eigentlichen Songs mit rein.“

Also jedes bei YouTube und co. geteilte Video welches nur aus Refrains besteht, erzeugt höhere Chart-Platzierungen. Ist es im Prinzip egal, welche Titel angeklickt werden, kann man auch eine „Chorus-Only-Version“ bereitstellen, denn der Refrain bleibt schnell hängen, und wohlmöglich interessieren sich die User dann auch noch für den kompletten Track und „liken“ den Song erneut.

 

Einfluss oder Promo ?

Die Plattenfirmen haben nun also einen Weg gefunden, Such Algorithmen von Streamingportalen auf einzelne Songs zu beschränken, bevor diese überhaupt veröffentlicht werden. Ist der User erstmal angeheizt durch die „Chorus-Only-Version“ und möchte den gesamten Track hören, wird er mit einem Link auf ein kostenpflichtiges Streamingportal geleitet. In Amerika gab es bereit Kritik an dem Erfolg von Post Malone. Der Apple Chef Jimmy Iovine mahnte bereits das dieses Verfahren, großen Einfluss auf die Charts hat. Das Magazin „Spin“ sagte dazu das, der Erfolg gerade wegen dieser Neuerung eintritt.

Post Malone selbst sieht es anders Zitat: „Der Song ist gut, daher ist es wahrscheinlich nicht der einzige Grund. Wenn du deinen Traum lebst, wollen es dir alle anderen wegnehmen. Fuck You!"    

Labels äußern sich nicht dazu, oder behaupten diese Vorgehensweise nicht zu kennen. YouTube selbst distanziert sich aber will dagegen vorgehen.

Ob damit diese Art der Kommerzialisierung ein Einzelfall ist, oder nicht steht nicht fest. Bis YouTube Videos gelöscht werden dauert es meist seine Zeit. Die Anbieter haben jedenfalls den Einfluss solcher Taktiken erkannt, und wollen in Zukunft genauer hinsehen und differenzieren.

 

"Basti’s Fazit": Die moderne Musikindustrie findet immer wieder neue Wege, ihre User mit teilweise abstrusen mitteln, Musik zu verkaufen. Zu Zeiten von Streamingportalen und Musikdownloads, wird mittlerweile alles was irgendwie Erfolg verspricht ausprobiert und auf den Markt geworfen. Viele User lassen sich leider von solchen Methoden beeinflussen. Die Branche behauptet, weniger Geld durch illegale Downloads und Vervielfältigung für den einzelnen Künstler zu erwirtschaften, dennoch ist eher das Gegenteil der Fall. Durch diese modernen Methoden steigt der Gewinn der Industrie um ein Vielfaches. Viele Künstler werden dadurch künstlich gehypt und für den Moment am vermeintlich großen Erfolg gehalten.

 

© Bastian Roden @ #BLDR

Hier zur HP von Post Malone

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar(e)
zurück Kommentare

 Stream
Wunschbox
Zuletzt gespielt
 Videobox

 Webradio
 Information
 Online
 Shout Box
 Qupi
 19.01.2018 - 19:12
Neue Songs für die Charts 1.Justin Timberlake - Filthy 2.Bausa - Was Du Liebe nennst  3.Luis Fonsi & Demi Lovato - Échame la culpa  4.Kollegah & Farid Bang – Ave Maria 

 Berti
 12.01.2018 - 14:58
SFS Strassi

 Basti
 09.01.2018 - 14:25
Huhu Klaudi, ist drin im Portal

 Klaudi
 09.01.2018 - 09:33
Hi Ihr Lieben, ich hätte da auch einen Videowunsch für Basti: Seom - Erwache

 Basti
 08.01.2018 - 15:13
ist im Viedeoportal vorhanden, lieber Qupi ^^

Geburtstage
Facebook