Technik: iPhone X Technik für alle erschwinglich ? 04.01.2018 - 10:00

Moderne Apple Technik bald auch auf anderen Geräten verfügbar ?

Im momentan neuesten Modell von Apple „iPhone X“ steckt modernste Technik. Einiges davon soll bald auch für andere Geräte verfügbar sein.

Bereits am 12. September präsentierte Apple in einer Keynote die neue Technik. Damit wurden User überrascht, denn lange blieben wirkliche Innovationen aus. Nach iPhone 8 & 8+ gab der Vorstand aus Cupertino ihr neues Flaggschiff Preis. Das Modell iPhone X hat nun ein fast rahmenloses Display und innovative Technik verbaut, leider zunächst nur bei den teuersten Versionen. Bald sollen aber andere Modelle folgen.

 

Innovationen des X

Die neue Reihe soll nicht nur gut aussehen, sondern auch einiges können. Hierfür wurde einiges Ingenieurtechnisches getan, z.B. wurde kräftig an der Front Kamera gearbeitet um mit der „TrueDepth“ Technologie auch Gesichter von weiter weg erkennen zu können. Sogar ein 3D Abbild im weiten Raum ist damit möglich. Dadurch sind nun endlich „FaceID“ (entsperren mit Gesichtserkennung) und die neuen „Animojis“ möglich, die quasi in Echtzeit die veralteten Emojis durch die eigene Gesichtsbewegung ersetzen. Lange sollte dies aber nicht nur für iPhone X User, exklusiv bleiben. Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities denkt da weiter, und sieht dies in Kürze auch auf anderen Geräten.

 

Innovationen von Apple auch bald auf anderen Geräten ?

Aus einem schreiben auf der Technik-Seite MacRumors, teilte der Analyst seine Vorstellungen der „TrueDepth“ Technologie mit. Zitat: „Wir prognostizieren, dass im Geschäftsjahr 2018 weitere iOS-Geräte mit TrueDepth ausgerüstet sein werden. Darunter neben dem iPhone X die 2018er iPhones und iPads. Deshalb glauben wir, dass mehr Entwickler ihre Aufmerksamkeit auf Programme zur dreidimensionalen Gesichtserkennung richten.” Auch das Prestige spielt eine Rolle. Kuo möchte das für diese Innovationen geworben wird, damit das „Android-Camp“ auch mitzieht. Seiner Meinung nach muss das „Open-Source“ basierte System deutlich aufholen. Apple sei mindestens 2,5 Jahre im Vorsprung, derartige Innovationen wurden verschoben, weil angeblich solche Technik unrentabel sei.

 

"Basti’s Fazit": Lange schon sind Apple und Samsung die größten Konkurrenten. Apple brüstet sich immer mit der besseren Technik, und hochwertigerem Design des Geräts, und der höheren Qualität des AppStores. Dennoch stimmt das Preis/Leistungsverhältnis bei Apple, schon lange nicht mehr. Samsung schafft es mit viel weniger Aufwand, sogar mehr anzubieten und das für einen bezahlbaren Preis. Zudem ist Samsung gerade deswegen seit langem Marktführer wenn auch knapp. Daran sieht man doch, dass sich die Masse der User sich nicht verAppeln lassen. Das Samsung aufgrund von Versäumnissen diese im Prinzip Software-basierte Technik noch nicht nutzt, ist nur eine Ausrede. Denn Samsung, HTC und co. setzen auf’s richtige Pferd. Gute Leistung bezahlbar. Das Apple z.B. seit Jahren in Europa die Steuern nicht oder nur sporadisch bezahlt, schadet in meinen Augen dem Premium Ruf.

Der Google-Play-Store der auf Androidbasierten Geräten verbreitet ist, bleibt am meisten genutzt und weitestgehend Kostenlos.

Wenn Apple nicht langsam aufwacht sind neue Innovation 2. rangig und die User werden immer mehr zum fairen Android wechseln, zumal dieser Service nicht geschützt sondern durch „Open-Source“ für jedermann zugänglich ist.

 

© Bastian Roden @ #BLDR
Zu diesem Beitrag gibt es 0 Kommentar(e)
zurück Kommentare

 Stream
Wunschbox
Zuletzt gespielt
 Videobox

 Webradio
 Information
 Online
 Shout Box
 Qupi
 19.01.2018 - 19:12
Neue Songs für die Charts 1.Justin Timberlake - Filthy 2.Bausa - Was Du Liebe nennst  3.Luis Fonsi & Demi Lovato - Échame la culpa  4.Kollegah & Farid Bang – Ave Maria 

 Berti
 12.01.2018 - 14:58
SFS Strassi

 Basti
 09.01.2018 - 14:25
Huhu Klaudi, ist drin im Portal

 Klaudi
 09.01.2018 - 09:33
Hi Ihr Lieben, ich hätte da auch einen Videowunsch für Basti: Seom - Erwache

 Basti
 08.01.2018 - 15:13
ist im Viedeoportal vorhanden, lieber Qupi ^^

Geburtstage
Facebook